Emmett-Therapie

Der Australier Ross Emmett entwickelte in eine Muskelentspannungstechnik, die sich zunächst auf dem eigenen Kontinent schnell verbreitete, seit 2008 aber auch in Europa bekannt wurde.
Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine Grifftechnik mit der es gelingt, den Körper auf verschiedenen Ebenen zu harmonisieren. Durch sanften Druck auf spezifische Emmett-Punkte werden über das Bindegewebe direkte Impulse an Muskeln und Sehnen gesetzt. Das Nervensystem leitet diese Impulse an das Gehirn weiter, welches korrigierende Informationen in die gesamte Körperregion aussendet. So wird das Muskelgedächtnis aktiviert. Blockaden können sich  schnell lösen, der Körper kann sich neu ausrichten und findet in kurzer Zeit sein Gleichgewicht wieder.
Die Emmett-Methode führt schonend zur Lösung verspannter und verkrampfter Muskeln und ist für Menschen jeden Alters geeignet. Oft können Sie die positive Wirkung sofort spüren.

Diese Therapie kann in eigenständiger Form oder in Kombination mit anderen Methoden angewendet werden. Bis zum erfolgreichen Abschluss meiner Zusatzausbildung setze ich diese Technik zunächst ergänzend ein.